Dank zahlreicher Spenden konnten wir Reinhard Molke beauftragen, eine ganze WIBINIHI-Familie für die Freiluga anzufertigen. Ein Schüler der GGS Müngersdorf fertigte gemeinsam mit seinem Opa sogar 15 Nisthilfen aus Holz an. Deren Erlös von bis jetzt 150 Euro ging ebenfalls in den Topf der WIBINIHI. Solch ein Engagement von Seiten eines Schülers hatten wir noch nie. Wir sagen: Danke, Oskar!

Herr Molke hat eine lange Warteliste, weshalb wir erst im Frühjahr 2020 beliefert werden. Er hat uns aber schon eine Urkunde und eine Baby-WIBINIHI zugesendet, sozusagen als Platzhalter. Wir freuen uns und warten gespannt!

Haben Sie weitere Fragen zum schulbiologischen Zentrum? Wit helfen gerne:

Kontakt