Mi, 11.12.19 von 18:30 bis 20:00 Uhr: Vortrag von Martin Herbst zum Thema:

„Bedrohte Insekten – Was wir in unseren Gärten für die Artenvielfalt tun können.“

Eintritt frei. Anmeldung unter freiluga-schulbio@stadt-koeln.de

Aufgewachsen auf einem kleinen Bauernhof, hat den Referenten die Verbundenheit zur Natur von
Kindesbeinen an begleitet. Seit ein paar Jahren im Ruhestand, hat er auf seiner 4000 qm großen
Streuobstwiese durch gezielte Maßnahmen ein Paradies für Wildbienen, Käfer, Schmetterlinge, Vögel und
anderes Getier geschaffen. Anhand bestechender Makro-Aufnahmen zeigt er, welche Artenfülle herrschen
kann, wenn die Anforderungen der Tiere an ihren Lebensraum erfüllt werden. Im Vortrag wird erklärt,
welche Ansprüche die einzelnen Arten haben und wie sie sich in das faszinierende Netzwerk der belebten
Natur einfügen. Zahlreiche Hinweise und Vorschläge, mit welchen Maßnahmen jeder Garten, und sei er
noch so klein, als Lebensraum für unsere bedrohte Insektenwelt aufgewertet werden kann, runden den
Vortrag ab.

Nachbericht: Der Vortrag war ein voller Erfolg. Im gefüllten Klassenraum konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer über großformatige Tieraufnahmen staunen und viele Anregungen für den eigenen Garten erhalten. Vielen Dank an Martin Herbst. Wir haben ihn bereits für den Tag der offenen Tür 2020 am 20.06.2020 eingeplant.

Haben Sie weitere Fragen zum schulbiologischen Zentrum? Wit helfen gerne:

Kontakt