Programm 9.3: Weiteres (derzeit nicht buchbar!)

***Achtung*** Da wir aufgrund der pandemischen Lage bis auf Weiteres komplett draußen unterrichten, kann dieses Programm derzeit leider nicht gebucht werden.

Rein theoretisch verfügt das Schulbiologische Zentrum über alle notwendigen Ressourcen, um Programme im Bereich der Zellbiologie anzubieten. Zu nennen sind hier beispielsweise der Vergleich tierischer und pflanzlicher Zellen, Zellen der Zwiebelhaut, Zellen der Mundschleimhaut, Stärkenachweis in Kartoffelzellen, Versuche zur Plasmolyse sowie Mikroskopieren und Zeichnen der verschiedenen Mitosestadien. Wir möchten aber aus folgendem Grund davon abraten: Für Grundschulklassen ist dieses Thema noch nicht geeignet. Weiterführende Schulen verfügen über eigene Ausstattung mit Mikroskopen; so können diese Themen problemlos an der eigenen Schule durchgeführt werden. Bei Ihrem Besuch in der Freiluga sollten Sie einen Inhalt wählen, dessen Durchführung an der eigenen Schule nicht möglich ist (siehe auch Kriterien zur Entwicklung unserer Programme, Startseite der Website).

Programm 9.2: Mikroskopieren von Wassertieren (derzeit nicht buchbar)

***Achtung*** Da wir aufgrund der pandemischen Lage bis auf Weiteres komplett draußen unterrichten, kann dieses Programm derzeit leider nicht gebucht werden.

Nachdem wir unser Material den Teichen entnommen haben, folgt die Arbeitsphase im Kursraum. Zuerst können langsam bewegliche, größere Wassertiere wie Köcherfliegenlarven mikroskopiert werden. Im zweiten Teil stehen Wasserfloh Daphnia und Hüpferling Cyclops im Vordergrund. Durch genaue Betrachtung der Atmungsorgane von Daphnia (Kiemenfüße) wird die Anpassung an den Lebensraum Wasser deutlich. Auch bei diesem Programm stehen genaue Beobachtung sowie die Anfertigung einer wissenschaftlichen Zeichnung im Vordergrund. Siehe auch Programm 2.3. „Kleinstlebewesen im Teich“.

Programm 9.1: Mikroskopieren allgemein (bis auf Weiteres nicht buchbar!)

***Achtung*** Da wir aufgrund der pandemischen Lage komplett im Freien unterrichten, ist dieses Programm bis auf Weiteres nicht buchbar. Dies bezieht sich auch noch auf das Schuljahr 21/22!

Der Umgang mit dem Mikroskop ist spannend und auch für Grundschüler ab Stufe 3 gut erlernbar. Kaum sichtbare Strukturen können so genau betrachtet und gezeichnet werden. Nach einer kurzen Einführung in die wichtigsten Teile und die Handhabung der Geräte beginnen wir mit dem Mikroskopieren unbeweglicher Objekte. Je nach Fertigkeiten können gegen Ende des Tages auch bewegliche Objekte untersucht werden. Genaue Beobachtung und der Übertrag des Gesehenen in eine Zeichnung helfen, den Schülerinnen und Schülern, den Zusammenhang von Struktur und Funktion besser zu verstehen.

Nach oben